Der Weg zur SchemaPädAgogik

Wer SchemaPädAgogik verstehen will, muss sich mit den nachfolgenden Elementen auseinandersetzen und diese internalisieren:

  • unbefriedigte Grundbedürfnisse und die daraus entstehenden Schemata
  • Schemamodi
  • Bewältigungsmodi
  • Interaktionsstrategien und Psychospiele
  • Externale Kausalattribuierung
  • Komplementärer Beziehungsaufbau
  • Persönlichkeitsstile
  • …und die Vernetzung all dieser Elemente

Aktuelle Weiterbildung SchemaPädAgog:in – zertifiziert

Kursdaten:
Modul 1: 06./07. Sep. 2022  |  Modul 2: 25./26. Okt. 2022  | Modul 3: 15./16. Nov. 2022  |  Modul 4: 06./07. Dez. 2022

Ausbildung/Weiterbildung SchemaPädAgogik – zertifiziert läuft: Keine nachträgliche Aufnahme mehr möglich. Nächste Kurse im 2023.

Flyer – Weiterbildung Schemapädagogik 2022


Lerninhalte:
Grundlagen und Einführung | Basis/Grundlagen der Schematherapie, Klärungsorientierten Psychotherapie, Kognitiven Verhaltenstherapie, neurobiologischen Grundlagen, Theorie der Grundbedürfnisse und der Bindungstheorien | Komplementärer Beziehungsaufbau | Schemamodi (Modi/Bewältigungsmodi) | Interaktionsstrategien und Psychospiele | Externale Kausalattribuierung | Persönlichkeitsstile nach DSM-IV | Methoden SchemaPädAgogik | Auseinandersetzung mit der eigenen SchemaPädAgogik-Landkarte | …und die Vernetzung all dieser Elemente


Kosten:
CHF 2100 pro Person (inkl. Kursmaterial)


Anmeldung:
Kompetenzzentrum SchemaPädAgogik
p/A Jugendheim Lory
Thunstrasse 14
3110 Münsingen
031 636 21 81
info@kospa.ch


Wer SchemaPädAgogik anwendet, erlebt herausfordernde Situationen als bereichernd, interessant und ressourcenorientiert und meistert diese erfolgreich.

Schemata und Grundbedürfnisse

Interaktionsmuster decodieren

Schemapädagogische Interventionen

Salutogenese

Weiterbildung | Kurs SchemaPädAgog:in – zertifiziert


Schemapädagogik – Broschüre für ein Fachpublikum